robot

Ausflugsziele und Reisen

Marienbrücke in Dresden

Die stromabwärts letzte Brücke im Stadtzentrum ist die Marienbrücke, die eigentlich aus zwei Brücken besteht: flussaufwärts eine Straßenbrücke und […] Mehr lesen

Mehr lesen

Mittagsruh

Über Bergen, Fluß und Talen, Stiller Lust und tiefen Qualen Webet heimlich, schillert, Strahlen! Sinnend ruht des Tags Gewühle In der dunkelblauen […] Mehr lesen

Mehr lesen

Im besseren Land

Wenn der Greis gekrümmt am Stabe, Bei des einzgen Sohnes Grabe, Ihm so manche Träne zollt, Die dem matten Aug entrollt. Holder, da zeigst mit […] Mehr lesen

Mehr lesen
Panorama-104813 Panorama Server-Hosting Europa USA Asien Panorama Speicherplatz Cloud Hosting

Robot's Home Schritte Algen Felsen Muscheln ...

Die Schiffbrüchigen des Luftmeers - Viertes Capitel B

Da meldete Harbert, der einige hundert Schritte weiter nach links gegangen war, daß er einige mit Algen überkleidete Felsen gefunden habe, welche die Fluth wenige Stunden später wieder bedecken mußte. An diesen Felswänden hingen zwischen Varecbüscheln eine Menge zweischaliger Muscheln, die für halbverhungerte Leute gewiß nicht zu verachten waren. Harbert rief also Pencroff, der eiligst herzulief.

"Ah, da sind Miesmuscheln, rief der Seemann, sie ersetzen die uns fehlenden Eier.
- Nein, solche sind es nicht, antwortete der junge Harbert, nach genauer Betrachtung der an dem Felsen haftenden Schalthiere, das sind Steinmuscheln.
- Sind sie eßbar? fragte Pencroff.
- Vollkommen.
- Nun, auch gut, so verzehren wir Steinmuscheln."

Der Seemann konnte sich auf Harbert verlassen.

Der junge Mensch war in der Naturgeschichte gut bewandert und hatte schon von jeher eine wahre Leidenschaft für diesen Zweig des Wissens. Sein Vater hatte ihn auf diesen Weg geleitet, indem er ihm von den besten Lehrern in Boston Unterricht ertheilen ließ, welche dem intelligenten und fleißigen Kinde sehr zugethan waren. Seine Eigenschaft als Naturkundiger sollte übrigens noch manchmal in Anspruch genommen werden und bei seinem ersten Auftreten täuschte er sich nicht.
Diese Steinmuscheln bestanden aus langen Schalen und hingen gleichsam traubenweise am Gestein. Sie zählen zu jenen Familien von Mollusken, welche sich selbst in die härtesten Felsen einbohren, und ihr Gehäuse lief in zwei Spitzen aus, eine Anordnung, die sie von der gewöhnlichen eßbaren Muschel unterscheidet.

Pencroff und Harbert verspeisten eine ziemliche Anzahl dieser Steinmuscheln, welche sich im Sonnen schein halb öffneten, wie Austern, und fanden, daß sie einen sehr pfeffrigen Geschmack hatten, was sie jeden Mangel an Gewürz vollständig vergessen ließ.

Ihr Hunger war also vorläufig gestillt, nicht aber der Durst, der nach dem Genusse dieser von Natur gewürzten Schalthiere nur zunahm. Jetzt galt es, bald Trinkwasser aufzufinden, was einer so auffällig zerklüfteten Gegend kaum fehlen konnte. Nachdem Pencroff und Harbert vorsichtiger Weise einen reichlichen Vorrath an Steinmuscheln eingesammelt, den sie in ihren Taschen und Taschentüchern unterbrachten, kehrten sie nach dem Fuße des Hochlandes zurück. Zweihundert Schritte weiterhin gelangten sie nach jenem Einschnitte, von dem Pencroff voraus geahnt, daß ein wasserreicher Fluß durch ihn fließen müsse. Hier schien die Gesteinmauer durch irgend welchen mächtigen plutonischen Vorgang gespalten zu sein. Am Ufer dehnte sich eine kleine Bucht aus, die nach dem Lande zu in einen sehr spitzen Winkel auslief. Der Wasserlauf maß daselbst gegen hundert Fuß Breite, und seine Ufer stiegen höchstens zwanzig Fuß hoch an. Der Fluß drang unmittelbar zwischen die Granitmauer ein, welche sich stromaufwärts zu erniedrigen schien; dann bildete jener einen scharfen Winkel und verschwand eine halbe Meile weiter in einem Gehölz.

"Hier ist ja Wasser und dort Holz! rief Pencroff, nun sieh', Harbert, jetzt fehlt blos noch das Haus!"

Das Wasser des Flusses war schön klar. Der Seemann überzeugte sich, daß es bei niedrigem Wasserstande, d.h. während der Zeit der Ebbe, süß sei. Nach Feststellung dieser gewichtigen Punkte suchte Harbert, freilich erfolglos, nach einem Zufluchtsorte. Ueberall erschien die Mauer glatt, eben und steil.

weiterlesen =>

Lausitz Spreewald Ausflugsziele Reisen

Kompakte, fünfwöchige

Deutsch-Gruppenunterricht für Anfänger als Deutsch-Grundkurse sowie für Teilnehmer mit geringen bzw. verschütteten Vorkenntnissen als Deutsch-Aufbaukurse. Sowohl unsere Deutsch-Grundkurse mehr lesen >>>

Referenzenliste

Sprachstudio mehr lesen >>>

Umgangssprache /

Die sichere Beherrschung der Grundlagen der Umgangssprache in einer Fremdsprache bildet die Basis für eine fachsprachliche Ausrichtung der Sprachkurse. Daher mehr lesen >>>


Created by www.7sky.de.

Marienbrücke in Dresden - Elbe und Kunst

Die stromabwärts letzte Brücke im Stadtzentrum ist die Marienbrücke, die eigentlich aus zwei Brücken besteht: flussaufwärts eine Straßenbrücke und flussabwärts eine fünfgleisige Eisenbahnbrücke. Da beide Brücken sehr nah beieinander liegen und ursprünglich Eisenbahn und Straße gemeinsam auf der stadtnäheren Brücke geführt wurden, werden beide Brücken oft in einem Atemzug genannt. All diese Bahnhöfe konnten ab 1901 durch den Hauptbahnhof und den Bahnhof Dresden-Neustadt ersetzt werden. Nach Angaben des Wasser- und Schifffahrtsamtes war es die schwerste Havarie auf der Elbe seit 1978 als ein Motorgütergüterschiff vor der Marienbrücke die Durchfahrt versperrte. Mit Hilfe tschechischer Bergungspanzer wurde der Frachter freigeschleppt. Das an der Dresdner Albertbrücke havarierte Lastschiff "Albis" ist wieder auf Kurs. Der Erfolg der Aktion wurde von Dutzenden Schaulustigen mit Beifall bedacht. Die "Rettungsaktion" dauerte gerade mal sechs Minuten. Bei der schwersten Schiffshavarie auf der Elbe in Sachsen seit 1978, die Querlage eines Motorgüterschiffes vor der Marienbrücke Dresden, gehen die Bergungsarbeiten am 4. Tag nach dem Ereignis planmäßig weiter. An der Yenidze vorbei führt die Bahnstrecke zwischen Hauptbahnhof und dem Bahnhof Dresden-Neustadt. Grundsätzliche Probleme ergeben sich seit der Havarie am Montagabend dadurch, dass der Antransport von Technik an die Havariestelle schwierig und langwierig ist. Eine Havarie diesen Ausmaßes gab es in Dresden zuletzt 1978 an der Marienbrücke. In der Stadtchronik wird aber auch von einem mit Kohlen beladenen Elbkahn berichtet, der 1902 an der Albertbrücke fest hing. Wie viel die Bergung gekostet hat, ist noch unklar. Zwischen den beiden Bahnhöfen wurde der Bahnhof Wettiner Straße (heute Dresden-Mitte) errichtet. Ich habe mir die Zeit genommen, mich intensiver mit der aktuellen Debatte zu beschäftigen, die sich um die Frage dreht, ob die Busse in Aleppo von Terroristen aufgestellt wurde. Eines ist dabei klar geworden: Die Komplexität dieses Konfliktes in Syrien ist für uns aus der Ferne nicht annähernd so einfach zu durchschauen, wie einige behaupten. […] Mehr lesen >>>


Mittagsruh

Über Bergen, Fluß und Talen, Stiller Lust und tiefen Qualen Webet heimlich, schillert, Strahlen! Sinnend ruht des Tags Gewühle In der dunkelblauen Schwüle, Und die ewigen Gefühle, Was dir selber unbewußt, Treten heimlich, groß und leise Aus der Wirrung fester Gleise, Aus der unbewachten Brust, In die stillen, weiten Kreise. Quelle: Joseph Freiherr von Eichendorff. Wanderlieder Gedichte 1841 www.zeno.org Ketten sind Müd, müd von all dem schrei ich nach dem Schlaf im Tod Weil ich ja seh: Verdienst geht betteln hier im StaatSeh Nichtigkeit getrimmt auf Frohsinn in der NotUnd reinster Glaube landet elend im VerratUnd Ehre ist ein goldenes Wort, das nichts mehr giltUnd einer Jungfrau Tugend wird verkauft wie? n SchweinUnd weil Vollkommenheit man einen Krüppel schiltUnd weil die Kraft dahinkriecht auf dem HumpelbeinGelehrte Narr? n bestimmen, was als Weisheit giltUnd Kunst seh ich geknebelt von der ObrigkeitUnd simple Wahrheit, die man simpel Einfalt schiltUnd Güte, die in Ketten unterm Stiefel schreitVon all dem müde, wär ich lieber tot, ließ ichIn dieser Welt dabei mein Liebchen nicht im Stich. Ist diesen Wirbelköpfen das menschliche Leben noch nicht elend genug? Was seyd ihr Hellenen geworden und Römer? die Gothen? Aber fahre fort in der Schilderung deiner Erlebnisse mit Theodorus! Leblos, sind diese beseelter als die hier lebenden Menschen. Bist du ein Teutscher und dich erhebet nicht mächtiges Fühlen? Sie liebte einen ihrer Pagen, Juan, ein reizendes Kerlchen. Das werden wir ja sehen! antwortete Judith, komm nur mit! In meiner Bibliothek hab ich es nicht, aber im Netz kann man vieles finden:Ketten, DAS 66. Bevor die Verschiebung beendet war, kam der andere Zug in Sicht. Was die Geschichte uns lehrt, niemals doch wird es benutzt. Nimmersatt haschen sich die Freuden und die ungedulden Sorgen. Minutiös geschnitzt, graviert, vergoldet und mit Perlen besetzt waren die Gestelldekorationen des koketten Fächers, der im Rokoko die Allüren des leichtesten Dinges anzunehmen vermochte, nicht selten waren Fächer dieser Zeit mit hellfarbigen Liebesallegorien bemalt, die italienische Großzügigkeit der Zeit Ludwig XIV. schlägt durch. […] Mehr lesen >>>


Im besseren Land

Wenn der Greis gekrümmt am Stabe, Bei des einzgen Sohnes Grabe, Ihm so manche Träne zollt, Die dem matten Aug entrollt. Holder, da zeigst mit belebender Milde Du ihm den Sohn in Elysiens Gefilde, Sehet, an Lethens beglückenden Strand, Wandelt er fröhlich im besseren Land. Die wir gebildet uns wähnen, sind noch Barbaren dagegen. Der Kaiser soll gerufen haben: Weh mir, ein Kind hat mich überwunden! An einer Handpomade und dem berühmten Erdbeerwasser, welches eine überaus zarte Haut macht, ergötzten sich die einflussreichsten Klassen des vornehmen Wien. Alle wurden gerührt von den Liedern, nicht seine Geliebte. Die Stadt, ein einzigartiges Gehäuse für Dinge aller Art, stumpfe und spitze, weiche und harte, runde und eckige, helle und dunkle. Ich werde aufgebracht, Octavia, wenn ich an diese Dummköpfe denke! Herrschaft und Herrschaft allein kannten die Römer als Zweck. Hein hörte, wie sein Vater von der Straße her die Stunde abrief. Die gewöhnlichen Einkaufsläden waren der Konsum und die HO. Denn wie die Mentula blind ist, so ist sie auch taub. Höret ihrs stöhnen hieselbst aus des tiefen Gemäuers Gewölben? Alles so nach dem Motto: weniger Hirn bedeutet mehr Muskeln. Die große Stadt bringt das Entlegenste zu Figuren und Konstellationen zusammen, die Hingabe ans Vergnügen ist der eigentliche Lebensrhythmus. Endlich aber erfährt er, wiewohl zu späte, mit seinem größten Schaden, daß er betrogen worden, und beklagt mit Tränen, daß er dem fremden Betrieger gar zu leicht Glauben zugestellet. Mich überliefs, wenn ich mein Leben an diesem maß. Hierin werden die Toren lächerlich vorgestellt, welche sich auf eine recht unsinnige Art bemühen, Gold zu machen. Es will einen Kuß dir ja geben,O nimm es auf. Aber von Stine steht nur das Foto in der Wohnung. Von Lyon ging ich mit einer Schoyte nach Avignon. Weil der Inhalt dieses Lustspiels so wichtig ist, so ist an demselben nichts weiter auszusetzen, als daß es nur aus einem Aufzug bestehet. […] Mehr lesen >>>


Nutze die Zeit für denFirmenprovider - in Sachsen - Deutschland - Europa

Mehr Erfolg im Beruf und Fachsprachliche, branchenspezifische Englischkurse für Wirtschaftsenglisch / Geschäftsenglisch / Unternehmen English sowie berufsbezogener […]
Abiturvorbereitung im Abiturvorbereitung in Dresdner Lernstudio - seit 1999 individuelle, effektive Nachhilfe zur Abiturvorbereitung für Gymnasium und Fachoberschule in […]
Private language school in The main topics and aims of our German courses for advanced learners (level C1 - C2) advanced aspects of the German grammar; improving your German […]

Informatik, systematische Darstellung, Speicherung, Verarbeitung und Mit call, put, strangle, straddle die besten die besten Aktienoptionen herauspicken

Mit call, put,

Es gibt 3 Richtungen die der Kurs einer Aktie einschlagen kann: nach oben, nach unten oder er bewegt sich gar nicht, läuft also charttechnisch gesehen nach rechts. Es […]

Informatik, systematische Darstellung, Speicherung, Verarbeitung und Standheizungseinbau und Klimaservice - Freie Werkstatt - Auto Trentzsch - Dresden Hamburger Strasse

Standheizungseinba

Klimaanlageneinbau und Klimaservice im Meisterbetrieb des Kraftfahrzeughandwerks - Klimaanlagenbefüllung, Klimaanlagenwartung, Instandsetzungs- und Reparaturarbeiten, […]

Informatik, systematische Darstellung, Speicherung, Verarbeitung und Neubau Kindertagesstätte Sonnenkäfer Dresden

Neubau

Neubau Kindertagesstätte Liebenauer Straße Dresden - Lichtberechnung Sanitärbereich Kita Sonnenkäfer Dresden - Lichtberechnung Flur Kita Sonnenkäfer Dresden - […]